Cyclassics 2015: Gelungene Rennpremiere in Hamburg

Blick auf den Startblock

Blick auf den Startblock

23. August 2015: Die 20. Auflage der Hamburger Cyclassics stand an. Im Zuge der Olympiabewerbung hatten die Organisatoren noch einen zusätzlichen Startblock eingerichtet, hinter den acht offiziellen Startblöcken der 55 km-Runde. Für 20,24 Euro Startgebühr entschlossen wir uns relativ kurzfristig, ebenfalls teilzunehmen, damit ich meine ersten Renn-Erfahrungen in hoffentlich entspannter Atmosphäre machen zu können. Diese Hoffnung wurde am Ende übertroffen …  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Novizin, Startseite | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hier mal links oder überraschende Rekorde

Es war einer dieser Tage. Eigentlich stand an diesem Samstag eine Ausfahrt mit dem Rennrad auf dem Programm, aber irgendwie fand ich nicht richtig in den Tag. Etwas zu lang geschlafen, mich mit Kleinkram aufgehalten und dann aber doch noch los. Nach den ersten Kilometer warf ich die geplante Strecke über den Haufen und dank einer wenig überlegten Entscheidung stand am Ende des Tages dann die längste Strecke, die ich je mit dem Rennrad absolviert habe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sportsucht? – Über positive und dysfunktionale Abhängigkeiten

Sportsüchtige? Start der Tour d`Energie in Göttingen

Sportsüchtige? Start der Tour d`Energie in Göttingen

In der Medizin gibt es die Redewendung, dass die Dosis das Gift mache – selbst die Aufnahme von Wasser ist ab einer gewissen Menge schädlich. So ist es auch beim Sport, wo der Begriff Sportsucht immer häufiger fällt. Doch, eine Abhängigkeit ist bei fast jedem gegeben, der regelmäßig Sport treibt. Insofern erscheint mir der Begriff „Sportsucht“ unscharf und kontraproduktiv, wenn der Fokus auf die zweifelsohne vorhandene Gefahr gerichtet werden soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

2015 Tour d` Energie in Göttingen: April at it`s best

Bei der "Flamme Rouge" des Rennens in Göttingen  - (c)  sportograf.de

Orangene Attacke bei der „Flamme Rouge“ des Rennens in Göttingen – (c) sportograf.de

Es war ein interessantes Rennen, das vor allem von der Unbeständigkeit des Aprils gekennzeichnet war – nicht nur mit Blick auf das Wetter, das nach grauem Beginn und Regen zwischendurch auch einigen Sonnenschein bot. Der teils böige Wind prägte dabei auch das Rennen, zumindest in meinem Bereich, in dem das Feld in zahlreiche kleine Gruppen aufgespalten war. Am Ende standen dennoch eine bessere Zeit und eine bessere Platzierung als vor zwei Jahren zu Buche, eine zufriedene Bilanz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Woche vor dem „Rennen“: Formtest bestanden

Am Wochenende vor dem „Rennen“ steht in meiner Vorbereitung immer ein Formtest – so auch an diesem Sonntag, genau sieben Tage vor der Tour D`Energie in Göttingen, bei der es über wellige 100km geht. Ein Abfahren der Rennrunde hat in diesem Jahr aus diversen Gründen nicht geklappt, aber aus den Vorjahren habe ich Vergleichswerte für eine heimische 105km-Runde. Da ich auf dieser heute einen Streckenrekord hingelegt habe, ist der Formtest wohl bestanden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Century-Break

Der Century-Break, mit diesem aus dem Snooker entlehnten Begriff beschreibe ich die erste Runde mit mehr als 100km, ist gemacht. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg in Richtung „Rennen“ in Göttingen, denn in vier Wochen wartet ja ebenfalls eine dreistellige Kilometeranzahl – allerdings mit einem Mehr an Höhenmetern und an Tempohärte.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tour d’Energie 2013: Versöhnliches in Göttingen

Anstieg zum Hohen Hagen, (c) sportograf.com

Anstieg zum Hohen Hagen, (c) sportograf.com

Das Rennen in Göttingen und ich, wir hatten in den letzten Jahren ein etwas gespaltenes Verhältnis. Doch die gestrige Auflage versöhnte nicht nur mit den teils enttäuschenden Ergebnissen in den Vorjahren, sondern auch mit der Quälerei durch übelstes Wetter in diesem Frühjahr – ein Schnitt von 27,6 auf der an Höhenmeter keineswegs armen 100km-Runde rund um die Universitätsstadt lag jedenfalls weit über den Erwartungen, mit denen ich in das Rennen gegangen war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog, Startseite | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare